home > > Leistungsprüfung für BSV-Kaderschwimmer in München

Leistungsprüfung für BSV-Kaderschwimmer in München

2 Altersklassen-Bezirksrekorde für Laurenz Privo

Obwohl bis Januar 2021 alle offiziellen Meisterschaften vom Bayerischen Schwimmverband abgesagt wurden, hat der Verband die bayerischen Spitzenschwimmer zur Leistungsüberprüfung unter Einhaltung der Corona-Hygienebedingungen nach München in die Olympiaschwimmhalle eingeladen. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen aus diesem Frühjahr, bei dem er die Qualifikationszeiten zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Mai in Berlin schaffte, welche aber leider wegen Corona ausfielen, wurde der 14-jährige Laurenz Privo vom TV Passau erstmals zu diesem Lehrgang eingeladen.

Auch wenn die Trainingsmöglichkeiten der Schwimmer des TV Passau wegen der Pandemie sehr beschränkt sind, steigerte Laurenz Privo seine persönlichen Bestleistungen erheblich. Über 50 m Freistil verbesserte er den niederbayerischen Altersklassen-Rekord für 14-jährige, gehalten von Tobias Stelzer von der SG Ergolding/Landau aus dem Jahre 2013 um 52-hunderstel Sekunden auf 26,16 Sekunden. Mit dieser Zeit nimmt Privo derzeit Platz 8 in der deutschen und Platz 2 in der bayerischen Bestenliste ein. Seinen eigenen AK-Bezirksrekord vom März diesen Jahres steigerte Privo über 100 m Freistil um 1,42 Sekunden auf 0:57,48 Minuten. Auch mit dieser Zeit rangiert Privo auf Platz 2 der bayerischen und Rang 10 der deutschen Bestenliste. Über 200 m Freistil musste Laurenz Privo wegen dem reduzierten Training seine konditionellen Grenzen erkennen. Auch wenn er die ersten 100 m unter einer Minute zurücklegte, verließen ihn auf den letzten Metern die Kräfte, erreichte aber trotzdem in 2:09,16 Minuten eine neue persönliche Bestzeit.

Nachdem für diesen Leistungsvergleich der TV Passau einen Kampfrichter stellen musste, wurde Luca Bewermeier, die derzeit in München studiert, als Wenderichterin und in den Wettkampfpausen als Betreuerin von Laurenz Privo eingesetzt.