home > > Adolf-Bohn Nachwuchsschwimmfest in Kelheim

Adolf-Bohn Nachwuchsschwimmfest in Kelheim

14 Pokale und 54 Medaillen für TV-Schwimmer

Traditionell schon das niederbayerische Nachwuchsschwimmfest, das zu Ehren des verstorbenen ehemaligen Schwimmwarts Adolf Bohn in Kelheim zum 29. Mal ausgetragen wurde. Startberechtigt waren Jugendlich der Altersklassen 2011 bis 2002 aus allen niederbayerischen Vereinen. Insgesamt wurden 1065 Einzel- und 12 Staffelmeldungen von 12 Vereinen abgegeben. Für den TV Passau gingen 6 Mädchen und 13 Jungen an den Start.

Für die Jahrgänge 2007 - 2002 stand die große Pokalwertung auf dem Programm, bei der alle 50 m und 100 m Strecken in Rücken, Brust, Schmetterling und Freistil geschwommen werden mussten. Für die kleine Pokalwertung der Jahrgänge 2010 bis 2002 wurden die vier 50 m Strecken gewertet. Die Jüngsten vom Jahrgang 2011 mussten nur die 50 m Rücken, Brust und Freistil absolvieren. Hier wurde Isabell Heinken mit 335 Punkten Zweite hinter ihrer Lokalrivalin Eva Heimann von der SG Pocking-Ruhstorf.

In der großen Pokalwertung überzeugte von Passauer Seite vor allem der Jahrgang 2006 mit allen drei Stockerlpätzen. Laurenz Privo siegte überlegen mit 2513 Punkten vor Jonathan Wagner (2051 P.) und Melvin Deuringer (1151 P.). Bei den jungen Damen konnte Hannah Edlhuber (Jg. 2004) den goldenen Pokal mit 2039 Punkten in Empfang nehmen. Mit 2041 Punkten wurden Julia Niedermeier (Jg. 2006) Dritte. Diesen Rang nahm auch Thomas Bauriegel (Jg. 2007) mit 712 Punkten ein.

Mit Platz eins in der kleinen Pokalwertung überzeugten die Köbeler-Brüder. Jonas (Jg. 2010) mit 409 Punkten und Luca-Pascal (Jg. 2008) mit 585 Punkten. Erstmals in der Geschichte des Adolf-Bohn Nachwuchsschwimmfestes wurden zwei Athleten zum Sieger erklärt, wobei Jonas Köbeler im Jahrgang 2010 sich den Siegerpokal mit Luis Hofmeier vom SC 53 Landshut teilte. Überlegen siegte auch Leander Heinken (Jg. 2009) mit 595 Punkten. Im Jahrgang 2005 erreichte Timo Schuster mit 698 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von Gabriel Furlani, der Dritter mit 641 Punkten wurde. Auch Valentin Marx (Jg. 2004) steigerte sich in den einzelnen Disziplinen und wurde mit 707 Punkten mit dem Bronzepokal belohnt. Auch Bianca Goldmann (Jg. 2007), obwohl nicht ganz auf gesundheitlicher Höhe, wurde der Bronze-Pokal für ihre 571 Punkte überreicht.

Insgesamt waren die TV-Schwimmerinnen und Schwimmer mit 24 Gold,- 16 Silber- und 12 Bronzemedaillen hinter den überlegenen Schwimmern des SC 53 Landshut erfolgreich. Goldmedaillensammler war Laurenz Privo mit acht ersten Plätzen. Sechs Starts und sechs überlegene Siege standen bei Leander Heinken zu Buche. Je drei Mal auf dem obersten Podest waren Isabell Heinken, Jonas und Luca-Pascal Köbeler, die auch noch fünf Silberne und drei Bronzene einheimsten. Auch Julia Niedermeier siegte überraschend über 50 m Brust und holte noch zwei Silber- und eine Bronzemedaillen. Acht Starts, acht Mal auf dem Silberstockerl, dass war die Ausbeute von Jonathan Wagner. Mit Silber und Bronze belohnten sich für ihren Trainingseifer auch Hannah Edlhuber und Timo Schuster. Über Bronzemedaillen freuten sich Valentin Marx und Thomas Bauriegel.

Wenn auch nicht in der Pokalwertung und in den Einzelrennen ganz vorn, so doch mit vielen neuen persönlichen Bestleistungen überzeugten Larissa Furlani (Jg. 2007), Valentina Stahl (Jg. 2004), Elias Eckert (Jg. 2007), Theo Geßmann und Konstantin Wagner (beide Jg. 2008).

Das Kampfgericht des Veranstalters, dem TSV Delphine Abensberg und dem ATSV Kelheim, wurde vom TV Passau mit Dr. Wolfgang Wagner, Stefanie und Gilbert Heinken, Daniel Weber, Jannis Bewermeier und Vinzenz Dorfmeister bestens unterstützt.

Die Passauer Schwimmer im Keldorado.