home > > Niederbayerische Meisterschaften im Landauer Hallenbad

Niederbayerische Meisterschaften im Landauer Hallenbad

Altersklassenrekorde durch Semmler und Bewermeier, Silber für Freistil-Herrenstaffel

Wieder einmal sorgten die Masters-Schwimmer des TV Passau für Bezirksrekorde in ihren Altersklassen. Bei den niederbayerischen Meisterschaften im Schwimmen stellte Abteilungsleiter Alex Semmler in seiner neuen Altersklasse 60 die Rekordmarke über 50 m Brust auf 0:35,80 Sekunden. Damit führt er die aktuelle Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes in seiner Altersklasse an. Auch Sportwart Axel Bewermeier schraubte seinen eigenen Bezirksrekord in der AK 40 über 200 m Brust auf 2:44,43 Minuten und steht hinter Frank Rauchfuß aus Hamburg auf Platz zwei in der Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes.

Krankheitsbedingt mussten die TV-Schwimmer auf die Spitzenkräfte Nico Haller und Michael Roth verzichten. Umso mehr überraschte der zweite Platz hinter den überlegen Landshuter Schwimmern in der 4 x 200 m Freistil-Staffel in guten 8:58,65 Minuten. Mit dem 13-jährigen Laurenz Privo und Vinzenz Dorfmeister (14 Jahre), sowie Altmeister Axel Bewermeier und Schluss-Schwimmer Andreas Roth konnte man die mitfavorisierten Hengersberger auf Platz drei verweisen. In der offenen Wertung erreichte Andreas Roth mit persönlicher Bestzeit über 200 m Freistil in 2:04,22 Minuten ebenfalls Platz zwei. Überraschend auch der dritte Platz vom Altersklassenrekordhalter Axel Bewermeier über 200 m Brust. Top Ten Platzierungen erreichten in der offenen Wertungsklasse in den Einzelwettbewerben noch Luca Bewermeier, Eva Breuherr, Lea Soll und Julia Manke bei den Damen, sowie Vinzenz Dorfmeister, Jonathan Wagner und Laurenz Privo.

Die 275 Teilnehmer aus 14 niederbayerischen Vereinen gaben insgesamt 1445 Einzel- und 9 Staffelmeldungen ab. Diese über 2 Tage dauernden Meisterschaften wurden vom ausrichtenden SSC Landau hervorragend organisiert. Leider verhinderten die tropischen Temperaturen und die Enge des Hallenbades eine bessere Ausbeute der persönlichen Bestleistungen. So erreichten die 31 Teilnehmer des TV Passau bei 138 Einzelstarts trotzdem beachtliche 78 persönliche Bestleistungen. Neben den offenen Meisterschaften wurden auch die Titel in den einzelnen Altersklassen vergeben. Neben den 3 Medaillen in der offenen Wertung konnten in den einzelnen Altersklassen weitere 35 Gold,- 25 Silber- und 18 Bronzemedaillen auf dem Konto des TV Passau verbucht werden. 

Bei den Damen konnte sich die jüngste TV-lerin Isabell Heinken (Jahrgang 2011) mit einem ersten, drei zweiten, und einem dritten Platz auszeichnen. Luca Bewermeier (Jg. 2000) erreichte drei erste und einen dritten Rang. Mit weiteren zweiten und dritten Plätzen standen Eva Breuherr (Jg. 2000), Lea Soll (Jg. 2001), Marlene Baier (Jg. 2002), Julia Manke (Jg. 2005) und Julia Niedermeier (Jg. 2006) auf dem Podest.

Bei den jungen Burschen und gesetzten Herren zeichneten sich bei ihren jeweils acht Einsätzen Leander Heinken (Jg. 2009) und Laurenz Privo (Jg. 2006) mit acht überlegenen Siegen aus. Vor allem das Nachwuchstalent Leander Heinken steht in der aktuellen Deutschen Jahresbestenliste in seinem Jahrgang über 100 m und 200 m Freistil sowie 200 m Rücken in den Top Sechs. Ebenfalls auf dem Siegerpodest stand mit fünf Einzelsiegen Axel Bewermeier. Thomas Graichen (3/1/-, AK 25), Jonathan Wagner (2/5/1, Jg. 2006), Jonas Köbeler (2/1/-, Jg. 2010), Andreas Roth (1/3/- Jg. 2000), Vinzenz Dorfmeister (1/1/1, Jg. 2004), Alex Semmler (1/-/-, AK 60), Hannes Sporer (-/1/2, Jg. 2003), Jannis Bewermeier (-/1/2, Jg. 2004), Gabriel Furlani (-/1/-, Jg. 2005) und Melvin Deuringer (-/-/1, Jg. 2006) freuten sich über ihre Medaillen. Wenn auch nicht auf dem Siegerpodest, aber zum Teil nur knapp vorbei und mit erheblichen Leistungssteigerungen zeichneten sich Bianca Goldmann, Tracy Linkamp, Lisa Gutorov, Marlene Möckl, Maxi Meisl, Niklas Göpfert, Luca-Pascal Köbeler, Leonid Pishchulov und Konstantin Wagner aus.

Vielen Dank vor allem an die Kampfrichter des TV Passau Mónica Aquino-Acuna, Renate Roth, Stefanie Heinken, Dr. Wolfgang Wagner, Daniel Weber, Alex Semmler, Moric Betz, Thomas Graichen und Florian Witt, die das Niederbayern Kampfrichterteam unterstützten, damit eine ordnungsgemäße Abwicklung der Veranstaltung stattfinden konnte.

Die trotz tropischer Temperaturen erfolgreichen Schwimmer in Landau.