home > > DMS Bezirksliga in Passau

DMS Bezirksliga in Passau

Platz zwei und drei für Herren- und Damenmannschaften, Alterklassenrekorde für Semmler, Bauriegel und Rüdiger

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) Bezirksliga waren die Damen und Herren des SV Hengersberg nicht zu bezwingen und holten erstmals die Titel bei niederbayerischen Mannschaftsmeisterschaften. Mit 9138 Punkten siegten die Damen vor der 2. Mannschaft des SC 53 Landshut (8140 Punkte) und dem TV Passau (7945 Punkte). Hinter den Hergersberger Herren (10128 Punkte) wurde der TV Passau Zweiter (9255 Punkte), vor dem TSV Delphine Abensberg (6527 Punktw) und der zweiten Mannschaft des TV Passau mit 6352 Punkten. Insgesamt 9 Damen- und 7 Herrenmannschaften aus Niederbayern beteiligten sich im Passauer Erlebnisbad bei diesen Mannschaftsmeisterschaften. Für die Wertung musste das Olympische Programm, 50 m, 100 m, 200 m, 400 m, 800 m (bei den Damen), 1500 m (bei den Herren) Freistil, sowie jeweils 100 m und 200 m Brust, Rücken, Schmetterling sowie 200 m und 400 m Lagen in zwei Durchgängen geschwommen werden. Jeder Schwimmer durfte maximal 4-mal starten. Die geschwommenen Zeiten wurden in Punkte umgerechnet. Umso bemerkungswerter das Abscheiden des TV Passau, da sie doch aus Studiengründen, krankheitsbedingt und Urlaub auf wichtig Aktive verzichten mussten.

Neben den etablierten Schwimmern und dem hervorragenden Nachwuchs waren auch die Masterschwimmer erheblich am Erfolg der Passauer Mannschaften beteiligt. Insgesamt wurden sieben neue niederbayerische Rekorde im Altersklassenbereich erzielt. Martina Semmler wurde in ihrer neuen Altersklasse 55 mit drei Rekorden für ihren Trainingsfleiß belohnt. Die neuen Bestmarken stehen jetzt über 100 m Brust und 200 m auf 1:30,71 und 3:18,66 Minuten, sowie über 50 m Freistil auf 35,28 Sekunden. Auch ihr Bruder Alex Semmler (AK 60), Abteilungsleiter der TV-Schwimmer, setzte die Rekordmarke über 100 m Brust auf 1:17,65 Minuten und nimmt derzeit Platz eins in der Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes in seiner Altersklasse ein. Ebenfalls in die Rekordlisten konnten sich Gerd Bauriegel (AK 55) über 200 m Rücken in 2:53,31 und Michael Rüdiger (AK 40) über 200 m Lagen (2:21,94) und 100m Rücken (1:05,50) eintragen. In 2:08,93 Minuten verfehlte Rüdiger über 200 m Freistil knapp den Rekordeintrag.

Bei den Passauer Damen erreichte Julia Manke mit 1169 Zählern die höchste Punktzahl, gefolgt von Eva Breuherr (1108 P.), Lea Soll (1044 P.), Luca Bewermeier (1024 P.), Marlene Baier (929 P.), Martina Semmler (908 P.), Anneli Pupeter (761 P.), Julia Niedermeier (503 P.) und Hannah Edlhuber (499 P.).

Überzeugend in der 1. Herrenmannschaft war neben Altmeister Michael Rüdiger (1333 P. bei 3 Starts) vor allem der Sportwart der Schwimmabteilung, Axel Bewermeier (AK 40) mit 1522 Punkten. Obwohl nicht ganz fit, erreichte Michael Roth mit 1542 Zählen die größte Punktzahl, gefolgt von Neueinsteiger Nico Haller, der sich nach 6-jähriger Schwimmabstinenz trotz Trainingsrückstand mit 1461 Punkten profilierte. Luca Bauer (1269 P.), Martin Hinderberger (1009 P.) und Jannis Bewermeier (752 P.), der den derzeit besten Kraulschwimmer, Andi Roth, in der 1. Mannschaft vertreten musste. Alex Semmler kam bei seinem Start über 100 m Brust auf 367 Zähler.

Aufgrund seines großen Schwimmkaders konnte der TV Passau bei den Herren eine zweite Mannschaft stellen. Infolge der viele Ausfälle ergriff der Schwimmnachwuchs die Gelegenheit sich zu profilieren. Bemerkungswert die Leistung von Geburtstagskind Laurenz Privo, der mit seinen jetzt 13 Jahren die höchste Punktzahl mit 1269 Zählern erreichte. Aus dem Jugendbereich konnten sich mit vielen neuen persönlichen Bestleistungen Vinzenz Dorfmeister (1129 P.), Maxi Meisl (977 P.), Jonathan Wagner (853 P.), Hannes Sporer, (655 P.), Joshua Schwendl (604 P.) und Laurin Soll (210 P.) bestens in Szene setzen. Gerd Bauriegel (456 P.) und Thomas Graichen (199 P.) trugen ebenfalls mit ihren Leistungen zum guten Mannschaftsergebnis bei.

Ein besonderer Dank gilt den Stadtwerken Passau, dass im Sportbecken des "peb" dieser Wettkampf stattfinden konnte, sowie den Kampfrichtern und Helfern des TV Passau und den teilnehmenden Vereinen, ohne die eine Veranstaltung dieser Größe nicht durchgeführt werden kann.

Die erfolgreichen Schwimmmannschaften des TV Passau mit Trainern und Kampfrichtern.