home > > Internationaler Raiffeisen-Cup in Traun

Internationaler Raiffeisen-Cup in Traun

Erfolgreicher Start der Schwimmer des TV Passau in die neue Saison

Zum Beginn der neuen Winter/Frühjahrs-Schwimmsaison 2018/2019 nahmen zwei Mädchen und fünf Buben vom TV Passau die Gelegenheit wahr, ihre Form zu testen, ob sie diese über die Sommerferien, bei denen keine Wettkämpfe im Schwimmbecken stattfinden und bekanntlich weniger trainiert wird, gehalten werden konnte. Dafür bot sich die Gelegenheit beim Internationalen Raiffeisen-Cup für die Jahrgänge 2011 bis 2003 im österreichischen Traun. Welch eine Überraschung: bei einer Beteiligung von 23 Vereinen aus Tschechien, Ungarn, Rumänien, Deutschland und Österreich, 382 Teilnehmern und 1709 Einzelstarts, holten die TV-ler 1 Gold-, 3 Silber- und 7 Bronzemedaillen bei 32 Starts, die mit 32 persönlichen Bestzeiten belohnt wurden.

Bei ihrem ersten Schwimmeinsatz überzeugte die erst 7-jährige Isabell Heinken mit tollen Zeiten über jeweils 25m Brust in 0:30,22 Sekunden, Rücken (0:28,56), Schmetterling (0:30,45) und Freistil (0:26,4) und den Plätzen vier bis sechs. Ihr Bruder Leander ist mit seinen 9 Jahren schon ein "alter Hase" und in seiner Altersklasse in Niederbayern absolute Spitze. Über 50 m Brust siegte er überraschend in 0:47,39 und wurde über die doppelte Strecke in 1:49,11 Dritter. Ebenfalls Platz drei über 100 m Rücken (1:41,80), sowie die Plätz zwei und vier über die Freistilstrecken 50m in 0:37,65 und 100m in 1:23,51.

Mit Laurenz Privo aus Pocking und dem Straßkirchner Jonathan Wagner, beide Jahrgang 2006, schwimmen für den TV Passau zwei Spitzenkönner, die die niederbayerischen Bestenlisten von 2018 mit Platz eins und zwei anführen. Im Starterfeld der österreichischen jugendlichen Eliteschwimmer überzeugte Laurenz mit Platz zwei über 50m und 100m Schmetterling in 0:34,63 und 1:21,66, Rang drei über 50m und 100m Rücken in 0:37,27 und 1:18,68, sowie 100 m Brust in 1:29,32, und mit dem vierten Platz über 100m Freistil in 1:06,93. Über diese Strecke war Jonathan Wagner um 7-hunderstel Sekunden schneller und belegte in 1:06,86 Platz drei, wie auch über 50m Freistil in 0:31,06 Sekunden. Mit nur geringen Zeitabständen zu den Medaillenrängen wurde Jonathan über 100m Brust (1:33,50), 50m Rücken (0:37,72) und 100m Schmetterling (1:27,98) jeweils Fünfter. Auch über 100m Rücken in 1:21,82 und Platz sechs unterbot er seine alte Bestzeit um vier Sekunden.

Im Vorderfeld der Konkurrenz war Julia Niedermeier (Jg. 2006) über die Bruststrecken zu finden. Über 50m Brust erreichte sie in 0:43,77 Platz sechs und über 100m Brust steigerte sie sich auf 1:38,37 und Rang zehn. Wenn auch nicht ihre Lieblingslage, so verbesserte sie sich über 50m und 100m Rücken auf 0:48,73 und 1:42,27.

Die Brüder Gabriel (Jg. 2009) und Benedikt Thallner (Jg. 2007) aus St. Florian bei Schärding konnten sich trotz ihrer geringen Wettkampferfahrung bestens behaupten. Der neunjährige Gabriel erreichte in 0:45,23 über 50m Freistil Platz sieben und über die doppelte Strecke in 1:43,15 Rang zehn. Auch Bruder Benedikt verbesserte sich über 50m und 100m Freistil auf 0:40,81 und 1:35,59, sowie über 50m Schmetterling auf 0:54,34. Ein vielversprechender, erfolgreicher Start in die neue Wettkampfsaison.

Die jungen TV-ler in Traun.