home > > 43. Vestner Pokal in Landshut

43. Vestner Pokal in Landshut

59 Medaillen für TV-Schwimmer

Mit 19 jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmern und zwei Athleten aus dem Seniorenbereich war diesmal der TV Passau beim ältesten niederbayerischen Pokalschwimmen in Landshut vertreten. 264 Teilnehmern aus 17 bayerischen Vereinen sowie Schwimmern aus dem Schweizer Langenthal haben 1514 Meldungen abgegeben. Das Ergebnis konnte sich für den TV Passau sehen lassen. Insgesamt 22 Gold,- 20 Silber- und 17 Bronzemedaillen konnten die TV-Schwimmer aus der Dreihelmstadt mit nach Hause nehmen. In der Altersklasse 40 verbesserte Axel Bewermeier seinen eigenen niederbayerischen Altersklassenrekord über 200m Lagen auf 2:33,02 Minuten.

Das derzeit größte Nachwuchstalent des TV Passau ist der 13-jährige Vinzenz Dorfmeister, der bei seinen Starts mit jeweils persönlicher Bestzeit 4 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille holte. Mit je 5 Goldmedaillen und einer Silbernen waren Sportwart Axel Bewermeier und Tochter Luca (Jahrgang 2000) erfolgreich. Mit drei Goldenen war der jüngste TV-ler Jonathan Wagner (Jg. 2006) und der für den TV Passau startende Grafenauer Andreas Roth (Jg. 2000) siegreich. Ebenfalls Gold sicherten sich auch Eva Breuherr (Jg. 2000) und die Hauzenbergerin Anneli Pupeter (Jg. 2002). Mit Silber und Bronze belohnten sich Lea Soll (Jg. 2001), Julia Manke (Jg. 2005), Thomas Graichen (AK 25), Luca Bauer (Jg. 1999), Michael Roth (Jg. 2002) und Jannis Bewermeier (Jg. 2004). Auch Marlene Baier (Jg. 2002), Sina Fischer (Jg. 2003) und Hannes Sporer (Jg. 2003) freuten sich über ihren Bronzeplatz. Hinter dem Hausherren SC 53 Landshut belegte in der 4 x 50 m Freistil-Staffel das Passauer Quartett mit Vinzenz Dorfmeister, Luca Bauer und den Brüdern Michael und Andreas Roth in guten 1:53,51 Minuten den zweiten Platz.

Wenn auch ohne Medaille, so doch mit sehr vielen persönlichen Bestleistungen, verfehlten Hannah Edlhuber (Jg. 2004), Fiona Ragaller (Jg. 2003), Valentin Marx, Maxi Meisl und Laurin Soll (alle Jg. 2004) teilweise nur um wenige zehntel Sekunden das Siegerpodest. Die Mannschaftsbetreuer Doris Manke, Luca Bewermeier, Edwin Mejia-Vilagran und Gerry Günsel waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden. Da ohne Kampfrichter so eine Mammutveranstaltung nicht durchgeführt werden kann, unterstützte der TV Passau mit Isabell Heckel, Kathi Gehl, Antonia Schmalz und Harald Meisl als Zeitnehmer, Wenderichter und im Zielgericht das Kampfrichterteam des SC 53 Landshut.

Die erfolgreiche Schwimmmannschaft des TV Passau in Landshut.